Logbuch

  Startseite
  Über...
  Archiv
  die Bibliothek
  der Weg
  der Garten
  der Keller
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


https://myblog.de/charms

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Pause war nicht unbedingt notwendig gewesen, und das Ausbessern des Rumpfes ist keine Arbeit, die man f?r gew?hnlich w?hrend der Fahrt erledigt.
Danach gute Fahrt, wie gew?hnlich. Man passierte kleine Inseln, an denen man den Vorrat an Proviant etwas aufbessern konnte, und kreuzte danach in nordwestlicher Richtung. Der Aufenthalt hatte gut getan, denn "wo Land ist, mu? Land sein". (Nicht besonders geistreich, aber wirkungsvoll, und vom Kapit?n als Leitspruch ausgegeben.) Es war m?hsam, weiterzusegeln, denn die Inseln waren umsp?lt von undurchsichtigen Str?mungen, und man konnte ermessen, wie weit man abgetrieben wurde - beunruhigend weit zwar, aber man konnte sich ja immer noch von der Entscheidungsfreiheit verabschieden; aber nach eienr Weile korrigierte der Steuermann den Kurs und steuerte die Barke wieder nordwestlich - oder was man daf?r hielt. Die Anzeichen, in dieser Richtung auf Land zu sto?en, waren unklar. Die Seev?gel, die aus dieser Richtung geflogen kamen, konnten geanusogut von der Insel kommen, oder Teil des Vogelzugs sein.
12.2.04 13:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung