Logbuch

  Startseite
  Über...
  Archiv
  die Bibliothek
  der Weg
  der Garten
  der Keller
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


https://myblog.de/charms

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Schiff kann im tiefen Wasser nicht vor Anker gehen, und das ist auch nicht n?tig, denn niemand kann einen Nutzen daraus gewinnen, da? das Schiff ?ber Nacht nicht abdriftet.
Denn sie Sextanten und Landkarten hat ein Sturm ?ber Bord geweht, ein seltsames Mi?geschick, und am Himmel, so ihn nicht Wolken verdecken, stehen des Nachts seltsame Sternzeichen. Auch ist das unwesentlich, denn anhand des Himmels k?nnte man nur absch?tzen, wie weit man sich von den Meeren befindet, in die man zur?ck k?nnte,...
... wenn man nur k?nnte. Doch man floh aus verfallenden H?fen, das gelobte Neuland vor dem geistigen Auge, die Route dorthin eilig auf dem Rei?brett erstellend, setzte man die Segel mit herausfordernder Eitelkeit, obwohl die Mauer des Kais noch beim Absto?en verd?chtig br?ckelte. Doch der Mann im Mastkorb warf ebenso wenig einen Blick zur?ck auf das Land wie der Kapit?n - wozu auch? Schon aus pragmatischen Gr?nden hatte man der Mannschaft frischen Mut eingeimpft, als Serum gegen die Verzweiflung hatte man ihn aus gar allen positiven Anzeichen gepre?t und verabreicht, und der Blick war nach vorne gerichtet worden, zur Not mit den alten Gestellen, die die Daguerretypisten um die Jahrhundertwende verwendeten: nach vorne, das war wichtig. Nur war da vorne nichts, und der Blick fing sich im nichts und wandte sich mit diesem r?ckw?rts mit fortschreitender Zeit. Einer einigermassen erfolgreichen Crew wie der dieses Schiffes ist es ein seltsames Erlebnis, einem Gegner zu unterliegen, den man gar nicht untersch?tzt hatte. Aber diesmal scheint die Zeit den l?ngeren Atem zu behalten, als sie das Schiff anstarrt mit ihren ruhigen, gelassenen Augen.
19.1.04 01:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung